Vereinsmeisterschaft 2017

Vereinsmeisterschaft 2017

Am Sonntag, dem 05. Februar, fand in der Eulsetehalle in Himmelpforten die Vereinsmeisterschaft 2017 statt, wobei „Vereinsmeisterschaft“ ja nicht ganz richtig ist, denn den „Vereinsmeister“ spielen wir seit Beginn der Spielgemeinschaft auch innerhalb dieser Gemeinschaft aus, so dass es „Spielgemeinschaftsmeister“ heißen müsste – hört sich blöd an, so dass wir weiterhin einen „Vereinsmeister“ haben.

An der Vereinsmeisterschaft 2017 beteiligten sich insgesamt 16 Spielerinnen und Spieler, gemischt aus allen vier Mannschaften der Spielgemeinschaft. Über eine Vorrunde in einer Vierergruppe und anschließender KO-Runde konnten sich Dirk Meyn und Rüdiger Toborg bis ins Finale kämpfen. Im Finale setzte sich Rüdiger dann in fünf Sätzen gegen Dirk durch und wurde somit unser Vereinsmeister 2017. Herzlichen Glückwunsch!

Vereinsmeister 2017

Die "Tribüne" verfolgt gespannt das Finale

Vereinsmeister 2017

Advertisements

erwartet schwere Saison

In der für alle drei Herrenmannschaften erwartet schweren Saison kann sich die erste Herrenmannschaft derzeit noch recht gut in der Kreisliga behaupten und belegt derzeit einen „Nichtabstiegsplatz“. Da jedoch für die Saison 2017/18 eine Abschaffung der 2. Bezirksklasse geplant ist, sind durchaus mehr Absteiger aus der Kreisliga möglich als derzeit berechnet; abhängig von den Absteigern aus der Bezirksklasse aus dem Landkreis Stade.

Die zweite Mannschaft muss leider schon fast seit Saisonbeginn verletzungsbedingt auf Klaus verzichten und kurze Zeit später verletzte sich auch noch Cliff. Nachdem dann auch noch Stephan ausfiel, ist die Motivation auf dem Tiefpunkt angelangt, da die Mannschaft ohne die auf Platz 1 bis 3 gesetzten Spieler antreten muss. Am vergangenen Freitag gelangen dennoch Siege im oberen Paarkreuz, so dass die Hoffnung auf Besserung noch nicht aufgegeben wurde.

Die 3. Mannschaft konnte sich kürzlich mit einem knappen 9:7 gegen den Tabellenzweiten belohnen und so hoffentlich noch in der Tabelle nach oben rücken.

Die Damenmannschaft belegt derzeit wieder einen Mittelfeldplatz in der Bezirksklasse und dürfte mit einem Abstieg nichts zu tun haben.

 

Saisonrückblick 2015

Meister 1.0

In einem spannenden Kampf um die Meisterschaft in der Damen-Kreisliga konnte sich am Ende die Mannschaft der Spielgemeinschaft mit einem Punkt Vorsprung vor dem TTC Drochtersen durchsetzen. Nach einer Niederlage gegen den drittplatzierten VSV Hedendorf/Neukloster gleich zu Beginn der Rückrunde blieb die 2. Damenmannschaft ungeschlagen. Zwar kamen sie im Spiel gegen TTG Lühe und SG Mulsum/Kutenholz II nicht über ein Unentschieden hinaus, konnten aber gegen Drochtersen gewinnen und sich so die Meisterschaft sichern.

Meister 2.0

In einem etwas weniger spannenden Kampf um die Meisterschaft der 1. Kreisklasse konnte sich die 1. Herrenmannschaft durchsetzen. Nachdem die Hinrunde mit 18:0 Punkten eindeutig gewonnen werden konnte, gelang gerade zu Beginn der Rückrund -trotz der Verstärkung- kein Sieg mehr.  Am Ende blieb es aber bei den zwei Niederlagen und die übrigen Spiele konnten gewonnen werden, so dass die Mannschaft nun mit 32:4 Punkten mit 7 Punkten Vorsprung vor dem VSV Hedendorf/Neukloster III die Meisterschaft gewinnen konnte.

Bravurös

Erstmalig bei den „erwachsenen Damen“ trat unsere 1. Damenmannschaft -aus der viele Spielerinnen noch in der Jugend spielberechtigt wären- in der Bezirksklasse an. Dort konnte ein beachtlicher 6. Platz erreicht werden; punkt- und spielgleich mit dem 5. Platzierten VfL Sittensen. Die Mannschaft von Sittensen konnte jedoch 102:83 Spiele für sich entscheiden und die Speilgemeinschaft „nur“ 94:75, was schließlich den Ausschlag gab.
Bei der gezeigten Leistung kann die Mannschaft aber zuversichtlich in die kommende Saison starten, in der sie dann sicher schon routinierter auftreten wird.

Abstieg 1.0

Trotz der Verstärkung aus der 1. Mannschaft konnte der Abstieg in die 3. Kreisklasse nicht mehr abgewendet werden. Der etwas glücklos agierenden 2. Herrenmannschaft gelang in der Rückrunde nur ein Sieg und zwei Unentschieden. Zwei weitere Kellerduelle konnten leider nicht gewonnen werden, sondern endeten knapp 7:9. Dies ist sicher auch dem Umstand geschuldet, dass Rainer nach Berlin verzogen ist und somit der Mannschaft fehlte. Zwar konnte die 3. Mannschaft aushelfen, aber die Doppelpaarungen mussten immer wieder umgestellt werden, so dass keine Kontinuität eintrat und es am Ende nur für den letzten Tabellenplatz -zwei Punkte hinter dem Vorletzten SSV Hagen und sogar 7 Punkte hinter der SG Oste/Oldendorf auf dem Relegationsplatz. Gegen Oste Oldendorf gelang im Übrigen der einzige Sieg der Rückrunde.

Abstieg 2.0

Ebenfalls verstärkt -durch Spieler der 2. Mannschaft- konnte auch die 3. Mannschaft nicht über den letzten Tabellenplatz hinauskommen. Zwischenzeitlich sah es vielversprechender aus, aber am Ende wird es wohl nicht für einen „Nichtabstiegsplatz“ reichen. „Wird es wohl“ da die Saison dort noch nicht beendet ist und der Tabellenvorletzte SG MTSV Oederquart/Krummendeich III noch auf den letzten Platz abrutschen kann und dann fehlt der Mannschaft von der SG TSV Großenwörden/Breitenwischer SV III 1 Pünktchen um mit dem MTV Hammah III gleich zu ziehen und aufgrund der besseren Spieldifferenz sogar zu überholen. Aber dieser Punkt fehlt halt…
Ein Klassenerhalt ist hier theoretisch Möglich, da die Aufsteiger aus der 4. Kreisklasse (Buxtehude und Harsefeld) sicher nicht in der 3. Kreisklasse Nord spielen wollen.

 

Spitzenleistungen

Die  1. Herrenmannschaft geht als Herbstmeister mit 18:0 Punkten in die Winterpause und konnte sich zudem mit Rüdiger Toborg vom SC Hemmoor noch verstärken. Nun ist der Druck natürlich ein wenig erhöht, denn die Erwartungshaltung wurde dadurch natürlich nach oben geschraubt, gleichwohl das Tabellenergebnis sehr schmeichelhaft ausfällt. Viele Spiele konnten nur knapp gewonnen werden – aber sie wurden gewonnen.

Die 2. Damenmannschaft steht mit 13:3 punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz 2, nachdem letztes Jahr von dieser Mannschaft der Aufstieg geschafft wurde, sie aber zugunsten der jungen Spielerinnen der damaligen Mädchenmannschaft auf den Aufstieg verzichteten.

Die „Mädchen“ haben sich in der Bezirksklasse ganz wacker geschlagen und stehen zurzeit mit 6 Pluspunkten 3 Punkte vor einenm Abstiegsplatz.

Vor den Abstiegsplatz haben es weder die 2. noch die 3. Herrenmannschaft geschafft. Beide waren in der vergangenen Saison ja aufgestiegen, müssen sich jedoch beide mit der „roten Laterne“ abfinden. Durch die Verstärkung der 1. Mannschaft profitieren die 2. und 3. Herren natürlich auch und hoffen, noch das ein oder andere Spiel zu gewinnen.

„Start der Rückrunde“ ist traditionell die Vereinsmeisterschaft, die mittlerweile nicht mehr vereinsintern, sondern mit der gesamten Spielgemeinschaft ausgetragen wird. Startschuss hierfür ist Sonntag der 18.01., 10:30 Uhr.

wie erwartet schwere Saison für die 2. und 3. Herrenmannschaft

Die Saison 2014/15 beginnt wie erwartet schwer für die 2. und 3. Herrenmannschaft der SG Großenwörden/Breitenwisch. Beide Mannschaften stehen als Aufsteiger bisher sieglos am Tabellenende. Ganz anders sieht es bei der 1. Herrenmannschaft aus. Diese konnte bisher alle ihre Spiele gewinnen und steht derzeit auf Tabellenplatz 3 in der 1. Kreisklasse.

Noch besser läuft es bei der 2. Damenmannschaft, die sich mit 8:2 Punkten auf Platz zwei der Kreisliga wieder findet. Punktgleich übrigens mit dem Tabellenführer SG Mulsum/Kutenholz II. Die 1. Damenmannschaft kann sich als Aufsteiger in der Bezirksklasse auch langsam behaupten und ihren 1. Sieg erringen.

knapper Sieg und knappe Niederlage

Am gestrigen Montag empfing die 1. Mannschaft die 2. Mannschaft vom TV Wischhafen und die 3. Mannschaft die 2. Mannschaft vom SSV Hagen jeweils zum Saisonauftakt in Großenwörden.

Während die 1. Mannschaft das Spiel mit 9:6 knapp für sich entscheiden konnte, unterlag die 3. Mannschaft mit 6:9. Zwar konnte die 3. Mannschaft zwei der drei Spiele, die im 5. Satz entschieden wurden, konnten jedoch nur ein Doppel und im unteren Paarkreuz nur ein Einzel gewinnen.

Die 1. Mannschaft empfäng am 01.10. in Himmelpforten den TSV Buxtehude/Altkloster II und die 3. Mannschaft spielt am 15.10. ebenfalls in Himmelpforten den TV Wischhafen III

Die 2. Mannschaft empfängt am Freitag dem 26.09. die 5. Mannschaft vom PostSV Stade.

nicht ganz geglückte Premiere

Am Freitag, dem 19.08.2014 empfing die 1. Damenmannschaft der Spielgemeinschaft in der 1. Berzirksklasse STD/ROW die Gäste vom TuS Alfstedt. Nach den beiden Doppeln sah es noch ausgeglichen aus, die nächsten Spiele konnten dann aber leider nicht gewonnen werden. Die Spielgemeinschaft musste allerdings ohne ihre Nummer 1 Rümeysar Taspinar antreten. Ausser dem Doppel konnten noch Sina Schomacker und die für Rümeysar in die Mannschaft gerückte Lena Engelke eines ihrer Einzel für sich entscheiden, so dass das Spiel 3:8 für den TuS Alfstedt ausging.

Bis zum nächsten Spiel -ebenfalls ein Heimspiel in Großenwörden- am 24.10. ist aber ja noch ausreichend Zeit zum Trainieren.

Vollends gelungen ist hingegen der Saisonauftakt der 2. Damenmannschaft, die bereist am 17.09. klar mit 6:0 gegen den TSV Buxtehude/Altkloster II gewann.